foto hundeschule in berlin

Hundeschule Marlene Marlow

Empfehlungen

Familie B. mit Ihrem Hund aus Tierschutz

Marlene ist zu uns gekommen auf die Empfehlung unserer Dogwalkerin. Nachdem wir ein Baby bekommen hatten, fiel es unserem Beagle schwer, sich an die neue Situation anzupassen: unser Ziel war es, die Bindung gewaltfrei zu st├Ąrken und dauerhaft zu verbessern. Marlene stand uns jederzeit bei und half uns, unseren Beagle wieder ganz neu zu verstehen und wieder mit ihm in Kommunikation zu treten. Ihr intuitives Gef├╝hl f├╝r unseren Hund aber auch f├╝r uns und unsere Sorgen hat uns vollends ├╝berzeugt. Vor allem hat sie uns neuen Mut und Zuvertrauen geschenkt, nichts war/ ist wichtiger. Danke Marlene!

Daniela mit Baylee

foto hundeschule berlin empfehlung

Die Zusammenarbeit mit Marlene war toll! Sie hat soviel von Ihrem Wissen mit uns geteilt und uns sehr gute Impulse und ├ťbungen f├╝r unsere Themen mit unserem Hund mitgegeben und uns auch nochmal einen neuen Blickwinkel auf verschiedene Situationen im Alltag gegeben!

Eine absolute Herzensempfehlung!

Mel und Familie mit Klausi

foto hundetraining empfehlung berlin

Ich bin so froh, dass uns Marlene empfohlen wurde. Das hat unser Leben mit Klausi um vieles sch├Âner gemacht. Geholt hatte ich ihn mit 12 Wochen als Seelentr├Âster. Zu einer Zeit, wo es mir sehr schlecht ging. Klaus konnte machen was er wollte. Das hatte zur Folge, dass er sehr an der Leine zog, zu wild mit anderen Hunden war. Und auch zu Hause hatte er mich gut im Griff. Dank Marlene und vielen tollen ├ťbungen, hat er ein sch├Ânes Hundeleben. Andere Hunde spielen jetzt gerne mit ihm. Man kann auch entspannt Gassi gehen. Er h├Ârt so viel besser.
Auch zu Hause hat er seinen festen Platz und kann da auch zur Ruhe kommen.
Ich glaube, er ist heute viel gl├╝cklicher.
Tausend Dank, Marlene.

Sabine und Frank mit Oskar

foto empfehlungen f├╝r hundeschule in berlin

Absolut professionelle und kompetente Beratung.
Sehr freundlich, p├╝nktlich und absolut zielf├╝hrend.
Wer tats├Ąchlich etwas vermittelt bekommen m├Âchte, ist hier richtig.
Marlene Marlow arbeitet klar, verst├Ąndlich f├╝r Hund und Mensch und bietet zu allen Themen rund um die Hund-Mensch Beziehung ad├Ąquate L├Âsungen.
Wir sind echt froh, Dich gefunden zu haben.

Lara mit Laika

foto tipp hundeerziehung

Danke f├╝r deine tolle Expertise!! Dank dir wei├č ich jetzt, dass ich nicht wirklich was falsch mache, das ist so wertvoll!  Meine H├╝ndin ist einfach nur sehr (reiz-)sensibel und unsicher. Diese Erkenntnis allein hat Laika und mich enger zusammenr├╝cken lassen, denn ich verstehe sie besser. Ich hatte bevor wir uns getroffen haben ein kleines Chaos in meinem Kopf, was die Hundeerziehung betrifft.

Durch die Protokolle der Trainingsstunden und die Skripte mit wissenschaftlich fundierten Inhalten, habe ich sehr essentielle und wichtige Tipps und Wissen zum Hund und dem Training zum Nachlesen bekommen und konnte mein Kuddelmuddel im Kopf aufr├Ąumen. Erziehen und Trainieren hei├čt eben auch ausprobieren. 

Danke f├╝r deine Unterst├╝tzung!! Es war toll von und mit dir zu lernen!! ­čÖé

Familie L. mit ihrer H├╝ndin aus dem Tierschutz

foto empfehlung bewertung

Ganz besonders m├Âchten wir uns noch einmal f├╝r deine tolle Unterst├╝tzung bedanken. Du hast den Grundstein f├╝r eine tolle Entwicklung gelegt.
Unsere H├╝ndin ist sooooo eine liebe Pers├Ânlichkeit und mittlerweile ganz auf uns fixiert. Der R├╝ckruf klappt (fast) immer.
Aber das Sch├Âne ist, dass sie auch einen eigenen Willen und Charakter hat und wir das auch in unserem Rahmen akzeptieren.
Ihr Sozialverhalten  gegen├╝ber anderen Hunden ist phantastisch.
Wenn sie keinen Kontakt will, macht sie eine klare Ansage.
Wir sind jedenfalls ├╝bergl├╝cklich mit ihr und wir haben uns alle gut entwickelt.

Sandra mit Richard und Tayto

foto empfehlung f├╝r hundetrainer

Marlene hat uns nun schon in verschiedenen Situationen toll begleitet; und zwar mit Herz und Verstand. Sie hat sehr viel Ahnung von Hundekommunikation und die tolle Mischung von Fachwissen und Erfahrung, aber auch viel Intuition und Empathie machen sie zu einer wirklich besonderen Trainerin. Mein Jagdhund Richard und ich hatten ├╝ber das Jahr verteilt mehrfach tolle und n├╝tzliche Trainingseinheiten mit ihr. Richard ist mit 5 Monaten aus dem Tierschutz aus Malta zu mir gekommen und wird nun bald 5 Jahre alt. Bei ihm geht es ums Alleinbleiben, Jagdverhalten und Anti-Giftk├Âdertraining. 
Dazu ist vor einer Weile der Pflege(jung)hund Tayto bei uns eingezogen; ebenfalls ein Jagdhund und aus dem gleichen Tierheim wie Richard. Der ÔÇ×KleineÔÇť hat unseren ansonsten sehr harmonischen Haushalt nat├╝rlich etwas durcheinander gewirbelt! Marlene hat mir sehr geholfen bei der Eingew├Âhnung und dem bestimmten, aber gewaltfreien Ausarbeiten und Durchsetzen der Hausregeln f├╝r den Wildfang.

Mir ging es auch viel um die Interaktion der Hunde, wobei sie uns wieder sehr gut beraten und unterst├╝tzt hat, so dass auch das Zusammenleben von uns und den beiden Hunden immer harmonischer wird.
Die Protokolle sind Gold wert, da man ja niemals alles genau erinnert nach einem Training. Das ganze Trainingskonzept ist somit wunderbar umsetzbar und eine wahre Hilfe weit ├╝ber den Termin hinaus. Gleichzeitig ist Marlene auch flexibel und stellt immer sicher, dass der Mensch etwas mit ihren Vorschl├Ągen anfangen kann; also dass sie stimmen f├╝r Hund sowohl als auch Halter.
Wenn ich einen guten fachlichen Rat, Unterst├╝tzung in einer Situation und eine emphatische Trainerin suche, w├╝rde ich immer wieder Marlene anrufen.

Manuel und Partnerin mit Alaska

foto hundetrainer empfehlung berlin

Noch bevor wir unsere Tierschutzh├╝ndin Alaska adoptierten, nahmen wir Kontakt zu Marlene auf, damit wir direkt eine Ansprechpartnerin haben, um Probleme von Anfang an zu vermeiden. Vor der Adoption nahm sich Marlene viel Zeit um geduldig auf unsere Fragen zu antworten. Sie gab viele gute Ratschl├Ąge f├╝r einen stressarmen Transport von der Pflegestelle sowie f├╝r die Eingew├Âhnung in die neue Umgebung. Wir konnten dadurch bereits Erfolge vor der ersten Trainingseinheit sehen.
Das Training mit Marlene war perfekt auf unsere Bed├╝rfnisse und die unserer H├╝ndin abgestimmt. Besonders hervorheben m├Âchten wir die gewaltfreie und stressarme Methodik, die sie anwendet, sowie ihre detaillierte Analyse, was die Kommunikation und Beziehung zwischen Hund und Mensch als auch zwischen Hund und Hund betrifft. Wir k├Ânnen jedem (Neu-)Hundebesitzer das Hundecoaching mit Marlene sehr empfehlen.

Birgit und Frank mit H├╝ndin Luna

foto referenz hundetraining berlin

Luna ist unser erster Hund. Wir haben in den Trainingsstunden sehr viel ├╝ber unsere H├╝ndin gelernt. Das Ergebnis ist gro├čartig: wir gehen gelassen miteinander um, setzen Grenzen, wo n├Âtig, erkennen besser ihr Ruhebed├╝rfnis, freuen uns ├╝ber Trainingsfortschritte und k├Ânnen Lunas Verhalten einfach besser einsch├Ątzen und auch wertsch├Ątzen.  

Marlene, Du bist nicht nur sehr geduldig auch mit uns Menschen. Man merkt einfach in vielen Situationen, dass Du Dich sehr gr├╝ndlich auch wissenschaftlich mit Hunden, Verhalten, Gesundheit besch├Ąftigst und deshalb viel erkl├Ąren und einordnen kannst. Der erste Trainingsabschnitt ist zu Ende. Jetzt brauchen wir Menschen erst mal Zeit, um das Gelernte auch systematisch anzuwenden und zu ├╝ben. Und dann machen wir weiter.

Vielen, vielen Dank.

Britta und Christian mit Siberian Husky H├╝ndin Stella aus Oslo/Norwegen

foto training empfehlung

Vielen Dank f├╝r das interessante, spannende, tolle, hilfreiche und lehrreiche Training gestern!
Ich konnte viel f├╝r Stella und mich mitnehmen, was mich sehr gl├╝cklich macht. Ich sehe und verstehe jetzt einiges Verhalten von Stella besser und das Beste f├╝r mich, ich wei├č jetzt, das es v├Âllig okay ist, wenn Stella zu Hause auf Ihrer Decke liegt und schl├Ąft.
Dann ist Sie von ihrem Tag genauso platt wie ich…

Barbara Deitermann mit Finja und Tajo

foto tipp f├╝r hundeschule in berlin
foto tipps f├╝r hundetraining

Zwei nunmehr bereits 8-j├Ąhrige Jack-Russel-Terrier-Pinscher-Mischlinge, Bruder und Schwester – Wurfgeschwister – und mit 10 Lebenswochen in unsere Familie gekommen – , waren von Anfang an eine Bereicherung f├╝r uns und haben unser Familienleben geh├Ârig durcheinandergewirbelt. Wir lieben sie sehr und nehmen sie an mit all ihren tollen Eigenschaften und auch ihren ÔÇ×MackenÔÇť. Sie sind jeder f├╝r sich genommen charakterstarke Pers├Ânlichkeiten, eben Terrier, und oftmals auch recht anstrengend. Einzeln gut h├Ąndelbar, zu zweit ein unschlagbares Team. Wir haben von Anfang an Hundeschulkurse mit ihnen besucht und glaubten, ihre Erziehung ganz gut in den Griff bekommen zu haben. Wir fanden nicht alles optimal, aber es war o. k. Eine pl├Âtzlich zum letzten Jahresanfang aufgetretene Verhaltens├Ąnderung bei dem R├╝den hat uns jedoch sehr verunsichert und deutlich gemacht, dass dringend eine Hundetherapie n├Âtig sei, die uns als Halter unbedingt mit einschlie├čt.

├ťber Antonia Welz sind wir auf Marlene aufmerksam geworden, haben Kontakt mit ihr aufgenommen und konnten zun├Ąchst erst einmal telefonisch und alsbald  auch pers├Ânlich ihre Hilfe in Anspruch nehmen. Marlenes unkomplizierte, ruhige und sanfte Art, ihr Einf├╝hlungsverm├Âgen und ihr Fachwissen auf dem Gebiet Hund, Mensch und Hund-Mensch-Beziehung haben uns sofort ├╝berzeugt.

Nachdem klar war, dass der R├╝de eine Schilddr├╝senerkrankung hat, die wir medikament├Âs sehr gut und schnell in den Griff bekommen haben. Die gute Zusammenarbeit mit unserem Tierarzt spielt nat├╝rlich auch eine gro├če Rolle sowie auch die Unterst├╝tzung durch die Tierostheopathin Antonia Welz. (Siehe „Kooperationspartner“./ Anmerkung M.M.), haben vor allem die Gespr├Ąche mit Marlene und ihre vielen Infos und Tipps und Hilfestellungen bewirkt, dass unser Leben mit den beiden Hundis wieder in ruhige, normale Bahnen gekommen ist.
Jedes einzelne Familienmitglied hat begriffen – danke auch besonders hierf├╝r, liebe Marlene! -, dass diese beiden Hunde regelm├Ą├čig immer weiter besch├Ąftigt und mit viel Geduld und vor allem Ruhe gef├╝hrt werden m├╝ssen. Die Grunderziehung ist vorhanden, die Bindung zwischen uns und den beiden ebenso, aber Marlene hat uns gezeigt, dass wir ÔÇ×sozusagen am Ball bleiben m├╝ssenÔÇť. Gerade weil die Hundis sehr schnell sind, eine Grundspannung vorhanden ist und sie immer wieder in Stresssituationen sehr nerv├Âs und ├Ąngstlich reagieren, m├╝ssen gerade wir dazu den Ausgleich finden. Und das auf die Hunde ├╝bertragen. Wir sind froh, Marlene gefunden zu haben und k├Ânnen sie nur allerw├Ąrmstens jedem empfehlen, der Hilfe mit seinem Hund braucht.

Sophia mit Ambra

fot hundeerziehung referenz

Marlene und ich haben uns durch Zufall kennengelernt, wenige Monate nachdem ich Ambra aus Rum├Ąnien adoptiert hatte und von Minute 1 war sie uns eine gro├če Hilfe.

Ich bin, und ich glaub ich kann auch f├╝r Ambra sprechen, sowohl f├╝r die Stunden, aber auch vor allem f├╝r die spontanen Telefonate sehr dankbar.  

Wenn ich mir unsicher bin, wie ich nachhaltig am besten in Situation x handle, wei├č ich bei Marlene erstens immer eine gut gelaunte Stimme nimmt ab, aber auch gehe ich aus dem Gespr├Ąch mit L├Âsungen.

Antje mit Putzi

Mein Welpe und ich haben Marlene zuf├Ąllig beim Gassi gehen kennengelernt – eine gl├╝ckliche F├╝gung, denn ich suchte in dem Moment eine Hundetrainerin. Ich bin so froh, dass mein Dackelwelpe und ich mit ihr arbeiten konnten. Marlene nimmt sich Zeit, achtet auf jede Kleinigkeit, die der Hund w├Ąhrend des Trainings macht und gibt wertvolle Tipps. Der verhaltensbiologische Background, den sie mitbringt, macht die Trainingseinheiten noch tiefgr├╝ndiger und hilft, seinen Hund besser zu verstehen. Au├čerdem vermittelt sie die Lerninhalte super verst├Ąndlich und klar. Nach der Trainingsstunde bekommt man ein ausf├╝hrliches Protokoll, so dass man sicher sein kann, dass man keine ├ťbungen vergisst. Super hilfreich, so kann man sich ganz auf die Trainingsstunde konzentrieren, ohne nebenbei Notizen machen zu m├╝ssen. Mega professionell, tolle Einstellung zur Hundeerziehung. Und auch zwischendurch war sie Ansprechpartnerin, die mit der vielen Hundeerfahrung – auch als Halterin – f├╝r meine Fragen (und Sorgen) da war. Riesen Empfehlung!

Sabine und Eddy

Eddy ist 6 Jahre alt  und ein Labradoodle medium. Ich bekam Eddy mit 2 Jahren (die Sozialisierungsphase war vorbei), nachdem meine anderen beiden Hunde gestorben waren. Er wurde mir von den Vorbesitzern als sehr energetisch beschrieben. Was er auch war. Ein kleiner lebendiger s├╝├čer Kerl. Nachdem ich ihn 3 Tage hatte, schmiss ich ihn gleich in sein neues Rudel, wo meine beiden Hunde vorher auch waren. Ich hatte das Gef├╝hl , er hatte viel Sozialisation vermisst. Dem war auch so, wie ich sp├Ąter heraus bekam.
Er war so erfreut ├╝ber soviel Hunde und l├Ąchelte nur noch und war happy und lie├č ihn den Trennungsschmerz, von seinen Vorbesitzern etwas vergessen.
Die ersten Wochen waren toll, alle gl├╝cklich. Doch dann begann Eddy, nach 6 Wochen, mit Ressourcen-Verteidigung erster G├╝te: Menschen – ich, Auto, seine Strasse, Hundesitter, alles und begann auch zu bei├čen. Ich kannte das nicht, diese massive Aggression. War  ├╝berfordert, dazu kam dass Eddy sehr sensibel und schreckhaft ist, von seiner Grundkonstitution. Meine Odyssee mit den Hundetrainern begann,“… der ist okay, braucht F├╝hrung, ich h├Ątte Angst vor Aggressionen…“, was auch stimmte usw. half mir aber nichts. Eddy p├Âbelte auf der Strasse andere Hunde an, R├╝den gingen ├╝berhaupt nicht, Menschen auch, besonders M├Ąnner mit Hut und sehr straightem Gang.
Ich war  gestresst und Eddy auch.
Dann begegnete uns in diesem Fr├╝hjahr Marlene ├╝ber die Empfehlung einer Freundin… was f├╝r ein Gl├╝ck…
Endlich bekam ich was an die Hand und es gab Alternativverhalten f├╝r Eddy. Marlene vermittelte mir in aller Freundlichkeit und Geduld, wie man Eddys Aufmerksamkeit einfangen kann, trotz nahender R├╝den.
Durch Marlene habe ich gelernt, dass Eddy Angst hat und sich in diesem Zustand nicht regulieren kann,
und ich ihm  helfen kann, durch viele kleine ├ťbungen, durch das Geben von Schutz und Sicherheit usw.
Eddy findet nicht mehr alles bedrohlichÔÇŽ
Wir sind entspannter geworden und gehen auch gern wieder in unserem Viertel spazieren.
Ich bin Marlene  dankbar… und blicke mit Eddy in eine entspanntere Zukunft und kann sie nur empfehlen.

Anna und Toni mit H├╝ndin Rosie

Wir haben die damals einj├Ąhrige Rosie aus Bulgariens Stra├čen adoptiert. Marlene wurde uns von der Tierschutzorganisation Best Friends Foundation (https://www.bffbg.org/ Anmerkung M.M.) als genau die richtige Trainerin empfohlen und nach einem Telefonat kam uns Marlene schon nach 2 Tagen besuchen. Schon in den ersten Meetings konnten wir sehr viel ├╝ber Rosies Verhalten lernen und in den Protokollen, welche uns Marlene zeitnah sendete, auch gut rekapitulieren ohne wichtige Aspekte zu vergessen. Dazu kamen noch tolle Empfehlungen f├╝r Lekt├╝re ├╝ber die Beschwichtigungssignale und K├Ârpersprache von Hunden.
Dies hat uns wirklich enorm geholfen unseren Hund zu verstehen und Rosies Verhalten in die gew├╝nschten Bahnen lenken zu k├Ânnen.
Die Terminfindung mit Marlene war immer sehr einfach und flexibel. Bei den 4 Treffen hat uns sehr gefallen, dass f├╝r Marlene der Hund total im Vordergrund steht. So oft ist Marlene etwas l├Ąnger geblieben um einen Themenpunkt ausreichend zu erkl├Ąren oder um unsere Vielzahl an Fragen zu beantworten. Die Stimmung war immer sehr freundlich und locker. Wir haben die Zeit mit Marlene sehr genossen und empfehlen sie w├Ąrmstens.

Kati mit H├╝ndin Selma

Vor fast einem Jahr kam unser Retrieverm├Ądchen in unsere Familie und stellt seitdem unsere langj├Ąhrigen Erfahrungen mit Hunden immer wieder auf die Probe.
Marlene half uns, unsere H├╝ndin besser zu verstehen. Sie erkannte sehr schnell, wie unsere H├╝ndin angesprochen werden will und dass wir nur mit Ruhe und ohne Druck ans Ziel kommen.
Wir haben so viel von Marlene gelernt und sind auf einem guten Weg, hoffentlich viele sch├Âne Jahre mit unserem Hund zu erleben.

Ngoc und Emil mit H├╝ndin Io

Wir haben seit ca. zwei Monaten eine zweij├Ąhrige Stra├čenh├╝ndin aus Bulgarien. Zuvor hatten wir noch nie einen Hund, waren also totale Anf├Ąnger. In den ersten zwei Wochen haben wir versucht uns durch B├╝cher/ Internet Wissen anzueignen, wobei es uns schwer fiel, die f├╝r uns hilfreichen Informationen herausfiltern. Da es sich aber um einen Stra├čenhund handelt, standen wir nat├╝rlich vor spezielleren Problemen (z.B. Angst vor Wasser, Anfangsdepression, unerwartetes Schnappen und Anbellen, stressbedingter wochenlanger Durchfall etc.)
Durch Marlenes unglaubliches Wissen (u.a. K├Ârpersprache, aktuelle Verhaltensforschung, Ern├Ąhrung, Stressverhalten) konnte sie uns mit vielen verschiedenen L├Âsungsans├Ątzen weiterhelfen. Dabei ging es zwar vor allem um unsere H├╝ndin, jedoch auch um uns und worauf wir mit unserem Verhalten Einfluss auf die Beziehung zu unserer H├╝ndin nehmen k├Ânnen. Wir hatten das Ziel eine gewisse Ruhe und Gelassenheit in das alltagliche Leben von uns und unserer H├╝ndin zu bringen, Marlene war und ist daf├╝r genau die richtige Person. Wie sich herausgestellt hat, war es sehr gut, dass wir uns fr├╝hzeitig an Marlene gewandt haben und wir sind auch sehr froh dar├╝ber.
Danke f├╝r deine Geduld, deine Hingabe und deine wirklich liebevolle Art.

Alejandra and Iuri with Oreo

We had some adaptation issues with our new fury family member Oreo. Being a rescued dog, he was faced with a sudden change of environment to a different country and people. We had 4 sessions with Marlene and these helped immensely. From our first meeting with her, she was able to explain many facts that explained Oreo’s behavior. She worked with us to identify the key points we should work on. She focused on helping us to take the lead, be consistent and communicate effectively in various situations. The exercises she taught us were fundamental to redirect his demanding and sometimes destructive behavior. After the sessions, Oreo is fitting quite well to the new routine and we are much more confident that he will have a happy life with us.